Schülerinnen und Schüler festigten ihre Kompetenzen

inisek logo Weiter an der Festigung ihrer Kompetenzen gearbeitethttps://www.oberschule-ortrand.de/images/Cliparts/projekt.jpg

inisek 0120 17 Vergrößern

Die Zeit vor den Winterferien wurde an unserer Lingenthal – Oberschule zum Lernen in anderer Form genutzt. Unser Schulsozialarbeiter

Herr Roschke organisierte für die Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen einen Beitrag zum Safer Internet Day csm_sid20_eckig_95x65_dunkel_9261d3a914.png

Gemeinsam mit Herrn Küchler vom Schlupfwinkel e.V. erlebten sie, welche Chancen, aber auch welche Gefahren das Internet bietet.

Unsere 10. Klassen bekamen Einblicke in die Produktion und Weiterverarbeitung von Lebensmitteln durch einen Besuch der Grünen Woche in Berlin. Gleichzeitig erfuhren sie Wissenswertes über Ausbildungsberufe in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie.

Im Rahmen der INITIATIVE Sekundarstufe I (INISEK, gefördert durch den Europäischen Sozialfond) lernten die Siebtklässler im Erlebnisraum ihre Stärken näher kennen. Sie übten sich in Kommunikation, Teamfähigkeit und in der Wahrnehmung ihrer eigenen Person.

inisek 0120 18 inisek 0120 19

Auf spielerische Art und Weise schafften es Lisa und David vom Sinus – Büro für Kommunikation GmbH Köln die Schüler zu motivieren aus sich herauszugehen. Gemeinsam mit Frau Schwuchow von der Agentur für Arbeit wurde mit dem Berufswahlpass gearbeitet und ein Stärkenfächer erstellt.

Mit den Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen, die dieses Projekt bereits im vergangenen Schuljahr durchführen konnten, wurde weiter an der Festigung ihrer Kompetenzen gearbeitet. Auch die Broschüre „Berufe aktuell“ erwies sich als sehr hilfreich.

Unsere Schule legt als „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ sehr viel Wert auf eine kontinuierliche Vorbereitung auf den Start in das Leben nach der Schule.

Unsere 9. Klassen besuchten deshalb in Dresden die Messe KARRIERESTART. Dort hatten sie die Möglichkeit, sich vielseitig über Ausbildungsberufe und weiterführende Chancen zu informieren.

inisek 0120 17

Ohne Hilfe von INISEK, unserer Frau  Antje Schwuchow von der Agentur für Arbeit Senftenberg, der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem  Sinus – Büro für Kommunikation GmbH Köln und durch das Engagement unserer Lehrerinnen und Lehrer wäre eine so erfolgreiche Tätigkeit nicht möglich.

Wir hoffen, dass uns diese Partner auch in den nächsten Jahren als Begleiter unserer Jugendlichen zur Verfügung stehen werden.

Förderung:

Das Programm INISEK wird vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

logo europäischer sozialfondeu sozialfonds rechtslogo land brandenburg mit mbjs

zurück zum [Menü INISEK] oder zum [Menü Projekte]